Für eine Handvoll Pillen – Blogsoap: Einzug in das verrückte Defihausen

Es ist soweit: PapaWhiskey hält Einzug in die Blogsoap “Für eine Handvoll Pillen”. Zur Blogsoap…

Endlich ist es soweit…ich verlasse die ungeliebte Heimat und ziehe endlich nach Defihausen…

Es ist noch spät in der Nacht. Gerade einmal 03:35 Uhr in der Früh. Eigentlich überhaupt nicht meine Zeit, aber die Nervosität raubt mir den Schlaf.Die Koffer sind gepackt und im Auto verstaut, aber was heißt hier Koffer? Ich brauche nicht viel zum Leben! Der knitterfreie Nadelstreifenanzug aus meinem früheren Leben als Geschäftsmann bleibt hier. Ich will abschließen, abschließen mit dem was bisher geschah und was keiner erfahren darf.

Die Kaffemaschine reagiert auf mein Klatschen und kurzezeit später ist der Kaffee fertig…kurz die Maschine in Gang bringen…ohne Koffein läuft in meinem Körper nichts!

Nun stelle ich mich auch vor, entschuldigt die Unhöflichkeit – eigentlich ist mit mir um diese Uhrzeit nichts anzufangen. Früher war auch das anders…da war ich noch bei der Feuerwehr. Jaa das war ich, Papa Whiskey. Geschäftsmann und nebenbei bei der Freiwilligen Feuerwehr. Das liegt wohl an meinem Helfersyndrom…ich war schon immer für andere da! Leider oft für die falschen Leute. Aber damit ist jetzt Schluss! Ab gehts in ein neues Leben!

Schnell ist der Kaffee weg und ich springe auf, um die letzten Habseligkeiten zu verstauen. Auf in ein neues Leben, auf nach Defihausen.

Ich weiß leider selber nicht was mich erwartet. Es wird nicht leicht…noch kein Job, keine Wohnung. Da ist nur dieser Leitstellenchef…der soll ganz gute Beziehungen haben…vielleicht kann er mir einen Platz zum schlafen besorgen. Oder auch einen Job!?

Ich habe mich für 8 Uhr mit ihm verabredet…so kann ich mir Zeit lassen auf der Autobahn mit meinem Ford Mustang, übermotorisiert, viel zu große Felgen und eine dicke Musikanlage drin…genau mein Stil!

Naja, eigentlich war ich früher so…als Geschäftsmann muss man zeigen, dass man Geld verdient…das will ich eigentlich hinter mir lassen. Aber meine Musikanlage, die brauche ich…die gehört zu mir! Ohne Musik geht garnichts. Fast schlimmer als ohne Kaffee. Und was wäre schon ein DJ ohne dicke 1000 Watt Basemaschine im Auto??? Ist doch ganz normal oder?

Nun geht es los gen Defihausen…hoffentlich steht mein Kontaktmann am vereinbarten Treffpunkt…ich kenne doch keinen…und hoffentlich finde ich dort Freunde…

About these ads
This entry was posted in Blogsoap by papawhiskey88. Bookmark the permalink.

About papawhiskey88

Dieser Blog wird von mir aus datenschutzrechtlichen Gründen anonym gehalten. Ich stamme aus einer Großstadt irgendwo in Deutschland und berichte über mein Berufsleben in einem großen Konzern und über Geschehnisse die ich in der Freiwilligen Feuerwehr so erlebe.

18 thoughts on “Für eine Handvoll Pillen – Blogsoap: Einzug in das verrückte Defihausen

  1. Pingback: Monsterdoc – Arzt Blog, Medizin Satire » Für eine Handvoll Pillen – Die Blogsoap

  2. Pingback: Tweets that mention Für eine Handvoll Pillen – Blogsoap: Einzug in das verrückte Defihausen « Bürostuhlakrobat und Schläucheroller -- Topsy.com

  3. Hallo Neuer! Herzlich willkommen. Wenn du magst, kannst du Dienstag Abends in mein Karatetraining kommen. Da kannst du gleich ein paar Freunde finden und gut trainierte Kampfsportler brauchts hier immer. Bei dem was wir hier erlben ….

  4. Pingback: Mittagspause | Annajohannson's Blog

  5. Pingback: Blogsoap…Für eine handvoll Pillen…Der Wochenrückblick… « Alltagimrettungsdienst Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s