„Für eine Handvoll Pillen“ – Brutale Warnung

Die Übersicht gibt’s beim Monsterdoc: *klick*

Vor mir war Anna dran *klick*

“Ahh…autschh…arghhh”…

Langsam versuche ich die Augen zu öffnen…sie sind total verklebt. Es ist ziemlich dunkel um mich herum…meine Augen müssen sich erst daran gewöhnen…

Unter mir ist es feucht…ich fühle Laub und Erde. Ich muss in einem Wald sein. Was zum Teufel ist hier los?

Etwas warmes läuft mir die Stirn herab. Mein Kopf fühlt sich an als wäre ich unter einen LKW gekommen…Ich greife über meine Stirn…schaue auf die Finger…mist ich blute. Mein rechtes Auge ist zugeschwollen und ich kann immernoch kaum was sehen.

Was ist hier bloß los? Ich kann mich nur daran erinnern, dass wir auf der Suche nach Hermione waren…

Moment ieehh…ieehh…Arco hör auf…ist gut ich bin ja schon wach. Der Hund ist auch dabei…schleckt mir durchs Gesicht. Ja ich war mit ihm auf der Suche…wir sollten den Steinbruch absuchen…

Dann haben wir einen dieser Anzugmänner gesehen! Wir wollten ihm folgen, bis er irgendwo im Steinbruch verschwunden ist. Er muss durch eine Art Geheimgang ins Innere des Steinbruchs gegangen sein…das weiß ich noch. Und dann…ja dann wurd alles dunkel.

Ich versuche mich aufzurichten um zu schauen wo ich bin…doch mein Arm knickt weg. Ein stechender Schmerz durchzuckt meinen Körper…mist…der Arm scheint gebrochen zu sein…

Was ist das? hier liegt noch ein Zettel…ich kann es kaum lesen…

“Warnung! Verschwinde aus Defihausen! Steckt eure Nase nicht in Angelegenheiten, die euch nix angehen werden! Wir kennen alles über euch! Das nächste Mal gehts nicht so glimpflich aus!”

Was ist hier nur los? Ich wollte zwar mein Leben verändern…aber nicht soo…Dieses Defihausen ist schön! Was machen die nur mit den ganzen Bewohnern hier? Ich werde mich von denen nicht in die Ecke drängen lassen…Vielleicht kann ich mit meinem alten Leben doch noch nicht ganz abschließen…

Arco was ist? Warum bellst du? Nein ich will jetzt nicht spielen! Was ist denn…was willst du mit meinem Melder?

Achja! Guter Hund! Mir fällt ein, dass der Melder eine Twitterfunktion hat…

Schnell einen Notruf absetzen…dann kann mich der Leitstellengott orten und retten…hoffentlich geht das schnell…

Es wird schwummerig…die Augen fallen zu und es wird dunkel um mich herum…

About these ads
This entry was posted in Uncategorized by papawhiskey88. Bookmark the permalink.

About papawhiskey88

Dieser Blog wird von mir aus datenschutzrechtlichen Gründen anonym gehalten. Ich stamme aus einer Großstadt irgendwo in Deutschland und berichte über mein Berufsleben in einem großen Konzern und über Geschehnisse die ich in der Freiwilligen Feuerwehr so erlebe.

5 thoughts on “„Für eine Handvoll Pillen“ – Brutale Warnung

  1. Pingback: Monsterdoc – Arzt Blog, Medizin Satire » Für eine Handvoll Pillen – Die Blogsoap

  2. Pingback: Blogsoap…Für eine handvoll Pillen…Der Wochenrückblick… « Alltagimrettungsdienst Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s